Skip to main content

Handeln Sie Forex, CFD oder Kryptowährungen bei IQOption


IQ Option
IQOption ist wohl der Einsteiger-Broker der deutschen Branche. Kaum ein anderer Anbieter liefert derartig attraktive Startangebote wie beispielsweise eine Mindesteinzahlung von nur €10,00 und eine Auswahl aus elf Kryptowährungen, mit denen gehandelt werden kann. Das System, über welches bi IQOption zukünftig auch Aktien zu traden sind, ist dabei vollkommen neu. IQOption ist auch aufgrund der hervorragenden Handelsplattform einer der besten Anbieter für Webtrading.

IQOption Konto eröffnen

Kontoeröffnung bereits ab 10,00€
Einzahlungsmethoden: VISA, MasterCard, Maestro, WebMoney, Skrill, Neteller, GiroPay, Sofortüberweisung

Jetzt Handelskonto eröffnen
*Trading kann zum Verlust ihres Kapitals führen

Vorteile von IQOption

Der Broker IQOption mausert sich nach und nach zu einem echten Allrounder der Finanztrading-Branche. Mittlerweile werden nicht nur binäre Optionen, das eigentliche Grund-Thema des Angebots, sondern auch CFDs und Forex-Trading offeriert. IQOption ist dabei ein typischer Einstiegsbroker, der eine Mindesteinzahlung von nur €10,00 fordert und damit vor allem für Neulinge, die beim Traden möglichst wenig investieren und schmal anfangen möchten, attraktiv. Die Verbindung aus einer geringen Mindesteinzahlung sowie dem Allround-Charakter des Gesamtangebots ist für Kundinnen und Kunden als lukrativ und durchaus relevant zu beschreiben.

Mit aktuell 4.954 Assets bietet IQOption darüber hinaus ein riesiges Portfolio an handelbaren Werten. Der Großteil dieser Basiswerte stammt allerdings aus der Kategorie der ETFs, die aktuell (Stand Anfang 2018) allerdings noch nicht online sind. Insgesamt soll es nach Angaben des Brokers mindestens 4.288 ETFs geben, die in einem gewöhnlichen CFD-Trading gehandelt werden können. Unklar ist aber, ob dies möglicherweise nur mithilfe eigener Token möglich ist. So plant IQOption auch, ein Portfolio aus 391 unterschiedlichen Aktienwerten einzubauen. Diese können allerdings nur über einen IQOption Token gehandelt werden, den sich Kundinnen und Kunden wiederum per Trading mit Kryptowährungen verdienen müssen. Die neue, innovative Handelsart sollte erst online gehen, bevor sie ausgiebig getestet und erklärt werden kann.

Das IQOption Angebot im Überblick (Stand Ende 2017)

iqoption1
iqoption2

Factsheet:

Vermögenswerte 4.954 (steigend)
Anlageklassen Aktien, Devisen, ETFs, Kryptos, binäre Optionen
Kryptowährungen Ethereum, Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ripple, IOTA, Dash, Ethereum Classic, Monero, OmiseGo, Zcash, Santiment
Maximaler Hebel 300:1
Spreads Ab 0,018% (Devisen)
Ab 1,15% (ETH/USD)
Zahlungsmethoden VISA, MasterCard, Maestro, WebMoney, Skrill, Neteller, GiroPay, Sofortüberweisung
Mindesteinzahlung €10,00

 

Jetzt Handelskonto eröffnen
*Trading kann zum Verlust ihres Kapitals führen

Unique Selling Point; IQOption ist der Broker für Anfänger

Kaum ein Broker eignet sich so sehr für Neulinge, wie IQOption. Dieser Eindruck lässt sich im Test vor allem deshalb gewinnen, da mehrere wichtige Aspekte aufeinander abgestimmt sind. In erster Linie wichtig ist die Mindesteinzahlung, die mit nur €10,00 bei einem deutlich geringeren Wert liegt als dem, was die meisten anderen Online Broker erfordern. Darüber hinaus gilt IQOption als ein echter Allrounder in der Branche. Denn obwohl Kundinnen und Kunden nicht auf die Kursverläufe von Rohstoffen und Indizes tippen können schafft es der Anbieter, knapp unter 5.000 verschiedene Assets zum Tippen zur Verfügung zu stellen. Der größte Teil davon stammt aus ETFs. Insgesamt können sich Trader auf eine Auswahl aus 4-288 ETFs freuen, die wohl selbst Experten teilweise gänzlich unbekannt, aber dennoch attraktiv sind.

Darüber hinaus bietet IQOption für Trader eines der einfachsten Systeme sowie eine simple Handelsplattform, die intuitiv benutzbar und auf das Wesentliche reduziert ist. Das Tippen und Wetten auf Kursverläufe ist damit deutlich einfacher, als beispielsweise mit dem MetaTrader 4 oder 5. Auch hier werden vor allem Einsteiger und Neulinge angesprochen. Die Handelsplattform von IQOption kann mit allen Browsern benutzt werden. Vor allem für Mac- und Safari-Nutzer dürfte diese Information erfreulich sein. Viele andere Broker stellen ihre Software nur unter bestimmten Umständen für sie bereit. Hinzu kommen noch IQOption Apps für iOS und Android.

USPs von IQOption auf einen Blick:

  • Hohe Transparenz
  • Mindesteinzahlung nur €10,00
  • Demoaccount und einfache Handelsplattform

Dennoch bietet IQOption Profitradern und Experten ebenfalls einen vollwertigen Service. Ab einer Einzahlung von €3.000 steht dieser Kundenklientel ein VIP-Konto zur Verfügung, das mit zusätzlichen Funktionen sowie einem persönlichen Account Manager ausgestattet ist. Nach Angaben des Unternehmens befinden sich in diesem Account grundsätzlich höhere Rentabilitätsraten. Die Zahl der Schulungsunterlagen sei ebenfalls noch einmal wesentlich erhöht worden.

Schlussendlich zeichnet sich IQOption auch durch die Transparenz der eigenen Webseite sowie der Kostenaus. Alle aktuellen Spreads können einfach auf der Handelsplattform eingesehen werden. Zumeist handelt es sich um flexible Spreads, sogenannte floating Spreads. Dadurch ist sichergestellt, dass in Zeiten geringerer Volatilität günstig gehandelt werden kann. Wer dieses Prinzip erst einmal ausprobieren möchte, der kann es über den kostenfreien Demoaccount von IQOption testen.

Der Kryptobereich von IQOption

IQOption möchte im Bereich des Kryptotradings als einer der Vorreiter in Deutschland gelten. nicht umsonst hat sich der Anbieter entschlossen, gleich zwölf verschiedene Kryptowährungen handelbar zu machen. Dazu gehören neben Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Ethereum Classic auch einige der kleineren Währungen, die aber in Zukunft noch viel Einfluss haben könnten. Dabei handelt es sich um Ripple, Litecoin, Dash sowie Bitcoin Gold, OmiseGo, Monero, IOTA, Zcash und, wenn auch aktuell ohne handelbare Anteile, Santiment.

Die angebotenen Hebel im Bereich der Kryptowährungen betragen bis zu 1:20, immer abhängig von der jeweiligen Currency. Es ist nicht davon auszugehen, dass diese Hebel in der nächsten Zeit angepasst werden. Aufgrund der Volatilität der einzelnen Kryptowährungen sollten aber selbst risikoreichen Anlegern die genannten Hebel durchaus reichen. Damit können innerhalb von wenigen Stunden riesige Gewinne bei 100% und mehr eingestrichen werden.

Die Spreads für den Bitcoin und die unterschiedlichen Altcoins sind floating, sie bewegen sich also permanent mit dem Markt mit. Bei einer höheren Volatilität bedeutet dieser Zusammenhang auch einen höheren Spread, da es für den Trader potenziell einfacher ist, bei stark steigenden Kursen einen Gewinn mit einem Call zu erwirtschaften. Demnach ist es schwierig, die einzelnen Spreads an dieser Stelle zu nennen. Die untenstehenden Handelsgebühren sind also nur ein Snapshot aus einem willkürlichen Tag Anfang Januar 2018, an dem der Ripple beispielsweise Kursveränderungen von 10% in negative Richtung mitgemacht hat. Die obligatorische Tabelle fehlt an dieser Stelle, da keine konkreten Spreads genannt werden können.

Das Traden mit Kryptowährungen ist bei IQOption entsprechend einfach. Innerhalb der Handelsplattform können interessiert Trader einfach die Kategorie auswählen und anschließend zwischen den unterschiedlichen Währungen aussuchen. Santiment und IOTA stehen dabei aktuell nicht zur Verfügung. Es ist fraglich, ob die Währungen noch einmal genutzt wird, da sie über keine vergleichbare Marktkapitalisierung wie andere Altcoins verfügen.

Im Bereich des Kryptotradings verzichten die Online Broker üblicherweise auf Über-Nacht-Gebühren, da Bitcoins und Altcoins permanent gehandelt werden können. Es kann jedoch sein, dass Kosten auf Kundinnen und Kunden zukommen, sobald eine Position 24 Stunden oder länger gehalten wird. Dies muss bei IQOption individuell angefragt werden.

Alle Anlageklassen im Überblick

Mit fast 5.000 verschiedenen Assets liefert IQOption die wohl größte Palette an unterschiedlichen Vermögenswerten, die es im Bereich des Forex- und CFD-Tradings sowie der binären Optionen am deutschen Markt gibt. Allerdings muss diese Zahl differenziert betrachtet werden, da sie zu einem großen Teil aus Versprechungen besteht, die bisher (Stand Anfang 2018) noch nicht umgesetzt worden sind. Unter anderem möchte der Anbieter eine Gesamtheit von 4.288 ETFs auf die Plattform bringen. Selbst Profitradern und Experten sind davon wohl nicht alle bekannt. Hinzu kommen noch einmal über 391 Aktien, die als CFDs handelbar gemacht werden.

Und noch eine Kleinigkeit unterscheidet IQOption dahingehend von anderen Brokern, die im CFD-Trading aktiv sind. Denn zumindest alle Aktien-CFDs werden, so heißt es von Seiten des Anbieters, nicht gewöhnlich zum Handel angeboten. Stattdessen können diese CFDs ausschließlich gegen Token der IQOption-Seite gekauft werden. Token verdienen sich Kundinnen und Kunden wiederum durch das Traden von Kryptowährungen. Es ist dabei nicht die Rede vom Handel mit Forex und Währungspaaren. Insgesamt ist das Geschäftskonzept dahingehend unschlüssig und nicht sauber dargestellt.

Möglich soll außerdem das Traden von 188 Devisenpaaren sein. Aktuell stehen erst 22 Forexpaare zur Verfügung, die mit vergleichsweise geringen Spreads und Hebeln von bis zu 1:300 gehandelt werden können. Der Mindesthebel liegt bei 1:50. Neben den zwölf Kryptowährungen gibt es keinerlei weitere Investitionsmöglichkeiten, wenn ausschließlich Forex und CFDs in Betracht gezogen werden. Jedoch stehen 42 verschiedene binäre Optionen sowie elf Digitalwährungen, die Profite von bis zu 900% versprechen, als Handelsmasse zur Verfügung.

Zusammenfassung: alle handelbaren Assets in der Kurzübersicht

Vermögenswerte insgesamt Aktien Währungspaare (exkl. Krypto) Kryptowährungen ETFs + Bonds
Indizes Rohstoffe
4.954 391 188 + 22 12 4.288 0 0

Spreads und Handelsgebühren

Kostenfrei stellt IQOption die eigenen Dienste nicht bereit. Trader sollten vor der Anmeldung immer einen Blick auf die aktuellen Marktpreise werfen und sich auch Margins für die Assets ansehen, die sie möglicherweise handeln möchten. Im Fokus aber stehen die Spreads, da IQOption ansonsten keine weiteren Handelskommissionsgebühren fordert. Alle Kosten für das Traden befinden sich demnach in den Spreads.

Grundsätzlich liegen die Spreads auf einem akzeptablen Niveau. Die Top-Assets wie beispielsweise das Währungspaar EUR/JPY liegt mit 0,010% auf einem niedrigen Level und bietet sich daher vor allem für Einsteiger, aber auch für Profitrader mit hohem Budget an. In anderen Bereichen wie beispielsweise dem Tippen auf Aktien-CFDs und ETFs können aktuell noch keine Spreads genannt werden, da dieser Bereich des Tradens noch nicht offiziell freigegeben ist.

Im IQOption Test hat sich aber gezeigt, dass alle Assets innerhalb der Handelssoftware einfach auf nach der Höhe des Spreads sortiert werden können. Die Handelsgebühren werden damit nicht nur direkt angezeigt, sondern auch transparenter gemacht. Kundinnen und Kunden wird dadurch ermöglicht, beispielsweise auf Grundlage der aktuellen Volatilität zwischen den einzelnen Angeboten zu entscheiden.

Die folgende Tabelle der aktuellen IQOption Kosten ist unvollständig, wird von den Experten des Tests aber sobald als möglich um die weiteren Informationen erweitert.

IQOption Kosten in der Übersicht

Anlageklasse Spreads Beispiel (niedrigster Spread)
Devisen (Forex) Ab 0,01% EUR/JPY
Indizes -/- -/-
Rohstoffe -/- -/-
Aktien folgt folgt
ETFs folgt folgt

Weitere Kosten bei IQOption

IQOption berechnet Kundinnen und Kunden leider eine Inaktivitätsgebühr, sollten sie länger als 90 Tage keinen Trade vorgenommen haben. Diese liegt bei einem Betrag von stattlichen €50,00 und ist, so die Meinung von Experten, nicht als fair zu betrachten. Vergleichbare Broker fordern meist nur etwa €10,00 im Monat oder verzichten vollkommen auf eine Zahlung für Inaktivität. Trader sollten sich Gewinne also im besten Fall direkt auszahlen lassen, um problemlos handeln zu können. Einziger positiver Aspekt: Sollte das Handelskonto nicht mehr über €50,00 verfügen, wird nur der ausstehende Betrag abgezogen. Eine Nachschusspflicht gibt es nicht.

IQOption informiert online nicht über die Möglichkeit von Über-Nacht-Gebühren. Im CFD-Trading ist es üblich, dass für das Halten einer Position bis in den nächsten Handelstag weitere Kosten fällig werden. Ob dies auch bei IQOption der Fall ist, ist damit fragwürdig.

Weiterbildungsmöglichkeiten bei IQOption

Mit IQOption können interessierte Trader direkt loslegen. Online befindet sich für alle Privatanleger eine kleine Bibliothek mit 16 unterschiedlichen Kursen. Keines der Kurzvideos ist dabei über zwei Minuten lang. Wie sehr diese kurzen Einführungen dem Neuling tatsächlich helfen muss selbst entschieden werden. Alternativ gibt es weitere kostenfreie Angebote im World Wide Web, welche wesentlich weiterhelfen können. An sich ist das Weiterbildungsangebot von IQOption allerdings eher dürftig.

Wer bereits Ahnung vom Traden hat und auf der Suche nach neuen Signalen sowie Analysen ist, der wird im Blog von IQOption fündig. In englischer Sprache geben hier Experten immer wieder aktuelle Informationen und Hinweise ab, mit denen ein weiterer Einblick in den Markt erlangt werden kann.

IQOption verfügt darüber hinaus über ein kostenfreies Demokonto, das von allen interessierten Tradern eröffnet werden kann. Eine zeitliche Begrenzung der Nutzung dieses Kontos gibt es nicht. Es stellt exakt die Handelsplattform mit Live-Kursen dar, die Tradern außerdem im Echtgeld-Modus geboten wird.

Handelsplattform und App

IQOption bietet seinen Kundinnen und Kunden eine intuitive und einfach zu bedienende Plattform zum Traden, mit welcher das Handeln sogar Spaß macht. Laut IQOption ist die Plattform „ultimativ“ und bietet alles, was Kundinnen und Kunden zum erfolgreichen Arbeiten mit Kursen und Preisen benötigen. Einstellbar ist unter anderem die Multichart-Darstellung. Hinzu kommen technische Analysen dank vieler Handelswerkzeuge und Methoden. Angezeigt werden auch die Kurshistorie und weitere interessante Informationen innerhalb der Chart.

Eine Software muss für IQOption nicht heruntergeladen werden. Eine mobile Version der Webseite kann allerdings nicht benutzt werden, sodass Trader, die mit dem Smartphone oder Tablet-PC handeln wollen auf die Apps zurückgreifen müssen, die im iOS App Store sowie dem Google Play Store zum kostenfreien Download bereitstehen.

Ein- und Auszahlungen bei IQOption

Für Einsteiger und Neulinge ist IQOption wohl einer der besten Partner, da die Mindesteinzahlung mit nur €10,00 überaus gering liegt. Der Marktdurchschnitt ist hier bei etwa €200,00. Einzahlungen können darüber hinaus über VISA, MasterCard, Maestro, WebMoney, Skrill, Neteller, GiroPay und Sofortüberweisung vorgenommen werden.

Für alle Auszahlungen stehen den Kundinnen und Kunden im Wesentlichen die gleichen Varianten zur Verfügung, die bereits für die Einzahlung genutzt worden sind. Nach Angaben von IQOption werden alle Auszahlungsanfragen binnen eines Werktages bearbeitet. Überweisungen mit der e-Wallet können so schnell und reibungslos abgeschlossen werden. Für Transaktionen auf das Bankkonto muss mit Wartezeiten von etwa drei bis vier Werktagen gerechnet werden. Gebühren werden für Auszahlungen grundsätzlich nicht fällig. Die maximale Auszahlungssumme pro Tag liegt bei $1.000.000.

Ein- und Auszahlungen auf einen Blick

Zahlungsmittel Gebühr und Maximum bei Einzahlungen
Zeitrahmen Auszahlungen Zeitrahmen
VISA, MasterCard, Maestro Gebühr: €0; keine Begrenzung Sofort Gebühr: €0; keine Begrenzung 1-5 Arbeitstage
PayPal, Skrill, WebMoney, Sofortüberweisung Gebühr: €0; keine Begrenzung Sofort Gebühr: €0; keine Begrenzung 1-5 Arbeitstage
Überweisung Gebühr: €0; keine Begrenzung 2-3 Arbeitstage Gebühr nicht genannt; keine Begrenzung 3-5 Arbeitstage
GiroPay Gebühr: €0; keine Begrenzung Sofort -/- -/-

IQOption: seriös und zuverlässig

IQOption ist bereits seit Jahren eine bekannte Größe der Branche. Die Verantwortlichen legen großen Wert darauf, ein transparentes und übersichtliches System aufzubauen, in welchem sich die Kundinnen und Kunden wohl fühlen. Angesprochen werden im Speziellen alle Trader, die bisher noch wenig praktische Erfahrung haben und sich deshalb erst einmal risikofrei oder mit geringem Kapital am Markt umsehen möchten. Mittlerweile ist IQOption auch zu einer beliebten Alternative für das Traden mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin geworden.

Aktiv ist das Unternehmen hinter IQOption mittlerweile in ober 175 Ländern. Für die europäische Version der Software ist die IQOption Europe Limited verantwortlich. Die Firma hat ihren Hauptsitz auf Zypern und bedient von dort über 15 Millionen Kundinnen und Kunden. Geschäftsführer des Unternehmens ist Timofey Baranov.

Lizensierung innerhalb der EU

IQOption Europe Limited verfügt über Registrierungen und Lizenzen in beinahe allen Staaten, in denen das Unternehmen innerhalb Europas auch aktiv ist. Die Hauptlizenz wurde allerdings von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC ausgegeben. Als entsprechende Nummer ist die 247/14 hinterlegt. IQOption Europe Limited steht außerdem im Register der englischen FCA und kann dort unter der Registration Number 670182 gefunden werden.

Die Presse über IQOption

Die Liste der Preis, die bisher an IQOption vergeben worden sind, ist lang. Unter anderem hat der Online Broker den Century International Quality Gold ERA Award entgegennehmen können. Auch Preise für die technologische Anwendung sowie als bester europäischer Broker für binäre Optionen sind vergeben worden. Die Schneise der Awards begann etwa im Jahr 2014 und hält bis zum heutigen Tage an. IQOption gilt als einer der meistprämierten Broker Deutschlands.

Kundenservice und Kontaktmöglichkeiten

Kundenfreundlichkeit ist IQOption besonders wichtig. Nach eigenen Angaben arbeiten deshalb aktuell 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundenservice. Zu kontaktieren sind sie über [email protected], ein Kontaktformular sowie eine eigene Telefonnummer, die eine direkte Leitung nach Berlin darstellt. Verfügbar sind die Dienstleister zumindest per Email über 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche.

Der Kundenservice von IQOption auf einen Blick:

 

Telefon (Erreichbarkeit) +49 30 255558698 (keine Angaben)
Kontaktformular 24/7 verfügbar
Live Chat Nein
Email [email protected]

 

Jetzt kostenlos anmelden
*Trading kann zum Verlust ihres Kapitals führen

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu IQOption

Ist der Anbieter empfehlenswert?

Ja. IQOption ist seriös und erfindet sich immer wieder neu. Es handelt sich um einen der innovativsten Broker der Branche, der darüber hinaus in hervorragendes Angebot zu günstigen Spreads in petto hat.

Sind auch binäre Optionen handelbar?

Ja. Innerhalb der Handelsplattform stehen noch immer einige binäre Optionen sowie digitale Optionen zum Traden bereit.

Wie lange dauern die Auszahlungen bei IQOption?

Der Broker versucht, seine Kundinnen und Kunden nicht länger als vier Werktage warten zu lassen. Laut IQOption Erfahrungen klappt dies in den meisten Fällen.

Gibt es nennenswerte Besonderheiten?

IQOption bietet eine Reihe weiterer Tradingmöglichkeiten sowie regelmäßige Turniere mit Preispools von über $200.000. Dabei werden die besten Trader einer Handelsperiode ausgezeichnet und vom Broker selbst geehrt.

Gibt es einen IQOption Bonus?

Nein. CFD Broker dürfen keine Boni mehr ausgeben, sodass auch ein IQOption Bonus nicht mehr im Bereich des Möglichen ist.

 

Unsere Erfahrungen: Broker im Test

Zusammenfassung
Datum
Broker im Test
IQOption
Bewertung
51star1star1star1star1star